Sie sind hier: Home » Tuning » Motortuning » Vergaser/caburettors

Kawasaki ZRX1200

Das Ziel war ein Tuning mit Hauptaugenmerk auf Drehmomentzuwachs im Bereich ab 7000 und "etwas mehr" Leistung. Was ich wohl mit einem Plus von 40 PS etwas aus den Augen verloren hatte. Ich entschuldige mich dafür.

Bei der Eingangsmessung - also bevor irgendwas am Motorrad verändert wurde - lag das maximale Drehmoment bei 7000/min mit knappen 115 Nm, die maximale Leistung bei 8500/min mit rund 123 PS an der Kupplung. Das war mit dem originalen Vergaser inkl. Airbox schon ganz ordentlich.
Es wurden nun geänderte und jetzt widerstandsfähigere* Nockenwellen, eine programmierbare Zündbox und Keihin FCR37 Flachschiebervergaser verbaut. Der Luftfilterkasten sollte drin bleiben also schieden offene Ansaugtrichter aus. Die Airbox wurde aber für mehr Luftdurchsatz optimiert.
Da sich der vom Kunden montierte Endschalldämpfer als Bremse herausstellte, musste ein anderer Schalldämpfer auf die vorhandenen Kerker-Krümmer montiert werden, der Motor ansich blieb - bis auf die Nockenwellen - unangetastet.
Dieses Setup kam dann zur Abstimmung auf den Leistungsprüfstand.

Wenn man es gut machen will, dann ist das oft richtig viel Arbeit aber das Ergebnis ist dann auch dementsprechend. Erst der 35. Abstimmversuch konnte mich endlich zufrieden stellen.

Die Eingangsmessung ergab: 115 Nm und 125 PS
bei Abschluss der Arbeiten : 125 Nm und 165 PS

ZRX1200 von 125PS auf 165PS
ZRX1200 von 125PS auf 165PS vorher/nachher

* Die Nockenwellen der ZRX1200 leiden leider häufig an Pittingbildung (Materialausbrüche auf der gehärteten Oberfläche). Das sich nach dem Umschleifen anschließende Nitrieren (Oberfächenhärtung) beugt dem vor.

Die Messung zeigt die Leistung an der Kupllung VORHER / NACHHER