das andere Geschlecht

Männer über Frauen

Bigamie: eine Frau zuviel. Monogamie: dasselbe. (Oskar Wilde)
Eine Ehe ist wie ein Restaurantbesuch: Man denkt immer, man hat das Beste gewählt. Bis man sieht, was der Nachbar bekommt. (Bernd Stelter)
Frauen tun für ihr Äusseres Dinge, für die jeder Gebrauchtwagenhändler ins Gefängnis kommt. (Nick Nolte)
Solange der Nagellack nicht trocken ist, ist eine Frau wehrlos. (Burt Reynolds)
Man sollte nur schöne Frauen heiraten, sonst hat man keine Aussicht, sie wieder los zu werden. (Rod Steward)
Ich glaube nicht, daß verheiratete Männer länger leben als Frauen. Es kommt ihnen nur länger vor. (Sir Peter Ustinov)
45 % der Frauen finden ihren Arsch zu dick, 35 % finden ihn zu klein, nur 20 % finden ihn ganz ok und sind froh, ihn geheiratet zu haben


Frauen über Männer

Hier fehlt mir der Zugang zu den Sprüchen (bin halt nur ein armes, kleines Männchen).
Bitte liebe Frauen, wehrt euch, indem ihr mir eure Lieblingssprüche verratet



Die erste Einsendung kam von Alessa. Ich glaub', sie ist ziemlich sauer auf die Männer.
Warum bloß?



So unnutz wie Unkraut, wie Fliegen und Mücken,
so lästig wie Kopfweh und ziehen im Rücken,
so störend wie Bauchweh und stets ein Tyrann,
das ist der Halbmensch, sein Name ist Mann.
Er steht nur im Weg rum, zu nichts zu gebrauchen,
ist immer am Meckern und ständig am Fauchen.
Er ist auf der Erde, ich sag's ohne Hohn,
vom Herrgott - "Die größte Fehlkonstruktion".
Ein Mann wär' doch ohne uns Frauen verloren,
der wär' ja ohne uns nicht mal geboren.
Erst durch unsere Hilfe wird mit viel Bedacht
so halbwegs ein Mensch aus diesem Schlappschwanz gemacht.
Ein Mann hält sich oft für unwiderstehlich
und glaubt, schon ein Lächeln von ihm macht uns selig,
stolziert durch die Gegend wie ein Hahn auf dem Mist
und merkt dabei gar nicht, wie dusslig er ist.
Mit dem Maul sind sie stark, da können sie prahlen,
doch wehe der Zahnarzt bereitet mal Qualen,
dann sind sie doch alle - verzeih den Vergleich,
wie ein Korb voller Fallobst, so faul und so weich.
Ein Mann ist ganz brauchbar, solang er noch ledig,
da ist er oft schlank und sein Körper athletisch,
da ist er voll Liebe und voller Elan,
kaum ist er verheiratet, wird nichts mehr getan.
Mit Gold und Brillianten tat er dich beglücken,
das kriegt heut die Freundin hinter dem Rücken,
und du kriegst heut nur noch, wenn er daran denkt,
zum Geburtstag 'nen Schnellkochtopf geschenkt.
Als Jüngling wollte er dauernd kosen und küssen,
als Ehemann will er davon nichts mehr wissen,
verlangst du dein Recht, dann wird er gemein,
er gibt dir das Gebiss und sagt: "Küss Dich allein"....



Nunja,
viele Männer laufen herum wie der "Ritter von trauriger Gestalt" (Don Quichotte von la Mancha) und sind mindestens ebenso vertrottelt und verbohrt wie dieser.
Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau auf "Männerschau" vermehrt auf solche exemplare trifft, ist hoch. Sind die "Guten" doch längst von euren Geschlechtsgenossinnen in "Sicherheit" gebracht und am Markt nicht mehr verfügbar.
Aber glaub mir: Uns geht es ähnlich! Augenscheinlich laufen die besten Frauen mit den übelsten Typen herum und wenn sie es dann irgendwann merken und einen Schlussstrich ziehen, sind sie so skeptisch, dass ein "braves, kleines Männchen" nicht mehr an sie heran kommt.
Irgendwie läuft das alles falsch!

Es sollte – wie bei Autos - eine Leasingfirma geben, die Männer wie Frauen vermietet, die zugesicherte Eigenschaften und eine lange Laufleistung garantiert.
Bei groben Mängeln wird das Fahrzeug entsprechend behandelt oder ersetzt, bei "Abhandenkommen" tritt die Vollkaskoversicherung in Kraft.
Wartung und Inspektionen sollten im Preis mit drin sein.
Nach einer bestimmten "Laufleistung" darf das Gebrauchtfahrzeug gegen moderneres mit "besserem Fahrwerk" eingetauscht werden (natürlich erhöht das die Leasinggebühr), die "Altfahrzeuge" werden günstig entsorgt bzw. für kleines Geld nach Polen abgeschoben oder bei Ebay verscherbelt; je nach Zustand.

So oder so ähnlich sollte es laufen; für beide Seiten.

Also, solltest du Lust haben, die Firma "Rent Your Friend" mit mir zu gründen, ruf an.

Kasi




 

Galgenhumor
Klassiker

Druckbare Version