Ölwechsel

Der Ölwechsel

Anleitung für Frauen:

In die Werkstatt fahren, spätestens 12.000 km nach dem letzten Ölwechsel,
Kaffee trinken und mit der Thekenmannschaft schäkern.
Nach 20 Minuten Rechnung bezahlen und mit ordentlich ausgeführtem Ölwechsel
incl. Luftdruck korrigieren und Kette Schmieren die Werkstatt verlassen.

Ausgaben:
- Arbeitszeit: ----- 15,- €
- Öl und Filter --- 35.- €
- Kaffee : ----------- 1,- €

Gesamt : --------- 51,- €






Anleitung für Männer:

1. Ins Zubehörgeschäft fahren, 35,-€ für Öl, Filter, Ölbinder, Reinigungscreme und einen Schlüsselanhänger ausgeben.
2. Entdecken, dass Behälter für Altöl voll ist. Anstatt ihn zur Tankstelle zu bringen, Loch im Garten graben, Öl rein schütten.
3. Eine Dose Bier öffnen, trinken.
4. Motorrad aufbocken. Vorher 30 Minuten lang rumtelefonieren um jemanden zu finden, der angreift.
5. Kollege kommt, Bier trinken.
6. Vor lauter Frust eine Dose Bier öffnen, trinken.
7. Ablasswanne unter Motor schieben, Warmlaufen lassen
8. 21er Schraubenschlüssel suchen
9. Aufgeben und verstellbaren Schraubenschlüssel verwenden
10. Abrutschen und sich am heißen Auspuff verbrennen
11. Fluchen, Bier trinken
12. Ablassschraube lösen
13. Ablassschraube in Wanne mit heißem Öl werfen. Sich dabei mit heißem Öl beschmieren.
14. Sauerei aufputzen
15. Bei einem weiteren Bier beobachten, wie das Öl abläuft.
16. Ölfilterschlüssel suchen
17. Aufgeben. Ölfilter mit Schraubenziehen einstechen und abschrauben...
18. Bier, anschließend die Sauerei aufputzen.
19. Anderer Kumpel taucht auf. Bierkiste mit ihm zusammen leeren, Ölwechsel morgen beenden.
20. Nächster Tag: Ölwanne voll mit Altöl unter dem Motorrad vorziehen
21. Bindemittel auf Öl streuen, dass während Schritt 17 verschüttet und übersehen wurde.
22. Bier - nein, wurde ja gestern leer getrunken. Also zum Getränkemarkt gehen - Bier kaufen
23. Neuen Ölfilter einbauen, dabei dünnen Ölfilm auf den Ölfilterdichtring aufbringen
24. Ersten Liter Öl in den Motor einfüllen Sich an Ablassschraube aus Schritt 13 erinnern, schnell die Ablassschraube in der Altölwanne suchen.
25. Sich erinnern, dass Altöl zusammen mit der Schraube im Garten entsorgt wurde
26. Bier trinken
27. Loch wieder ausheben, nach der Schraube suchen
28. Den ersten Liter frischen Öls auf dem Boden der Garage wiederfinden
29. Bier trinken
30. Beim Anziehen der Ablassschraube mit dem Schraubenschlüssel abrutschen, die Fingerknöchel an der Auspuffschelle anschlagen.
31. Kopf auf Bodenfliesen schlagen, als Reaktion auf Schritt 30, mit wüsten Flüchen beginnen und Schraubenschlüssel wegschleudern
32. Weitere 10 Minuten fluchen, weil der Schraubenschlüssel die an der Wand angepinnte *Miss Dezember* in die linke Brust getroffen hat und dir einfällt, dass die Zündkerzen-Nuß gepasst hätte
33. Bier
34. Hände und Stirn reinigen und vorschriftsmäßig verbinden um Blutfluss zu stoppen.
35. Bier
36. Vier Liter frisches Öl einfüllen
37. Bier
38. Motorrad alleine vom Bock nehmen, weil Kollege nicht erreichbar, dabei mit dem Spiegel an die Garagenwand knallen. Spiegel kaputt
39. Bier, Fluchen, Bier
40. Motorrad raus schieben, danach Bindemittel auf das in Schritt 24 verschüttete Öl streuen.
41. Bier
42. Probefahrt
43. Auf die Seite gewinkt und wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss festgenommen werden
44. Fahrzeug wird abgeschleppt
45. Fahrzeug vom Polizeihof abholen.

Ausgaben:

- Material für den Ölwechsel ------------ 35,- €
- Spiegel vom Vertragshändler ---------42,- €
- Anzeige wegen Trunkenheitsfahrt - 300,- €
- Abschleppkosten ----------------------- 150,- €
- Kaution ------------------------------------ 100,- €
- Bier ------------------------------------------- 20,- €

Gesamt : ----------------------------------- 647,- € + 9 Monate Fahrverbot.



der Sommer kann kommen...



Ölstory Getriebeschaden
es gibt Leute, die Schilder tragen sollten

Druckbare Version