für Leben & Job

Titanen des Erdreichs

Ein Naturfilm der besonderen Art:Die Aufzucht und Pflege eines Baggers wurde noch sie so detailgetreu beobachtet.Meine Hochachtung an GK-FILM.com, Oliver Seiter (Regie) und Volker May (DOP).

In den einsamen Weiten der Skandinavischen Tundra machen wir uns auf die Suche nach den wohl letzten freilebenden Titanen des Erdreichs. Wir alle kennen sie als domestizierte Nutztiere, doch kaum jemand weiß, dass die Wildnis die eigentliche Heimat dieser sanften scheuen Riesen ist. Noch nie ist es einem Kamerateam gelungen, diese faszinierenden Kolosse in freier Wildbahn zu filmen.
In der rauhen Schönheit dieser wilden Landschaft soll unsere Suche belohnt werden...




 

Aufzucht & Pflege eines Baggers

Adolf im Bunker

Da sitzt er nun auf seinem Klo und jammert vor sich hin...Dieses Video ist nicht neu aber echt sehenswert.




 

Spiele, nützliche und noch ein paar sinnlose Programme sind auf dieser Website zu finden. Unter anderem ein ewiger Kalender incl. der Feiertage in Deutschland. Coole Sache, wenn man die freien Tage planen will....mehr ->




 

Bullshit-Bingo

Schlafen Sie manchmal während Besprechungen oder Seminaren?
Sind diese nie enden wollenden Konferenzen todlangweilig?
Hier ist DIE Möglichkeit, das alles zu ändern!

BULLSHIT-BINGO !!!




 


Der regionale Webkatalog aus dem Saarland

littlewoodstock.de mit Grüßen an Herry Weiland
Saarwellinger Kultur powered by Conni
webcam in Saarlouis
verkehrsinfo.deStreckensperrungen


 


ab hier, also abwärts, geht's um den JOB



meine Standardabsage für Bewerbungen:

Also, ganz ehrlich: Die meisten Absagen ... suchen wir jung und dynamisch mit langjähriger Erfahrung (aber natürlich nicht älter als 25, schon garnicht über 40 und bestimmt zu nix mehr zu gebrauchen) ... haben uns dann schweren Herzens für einen Mitbewerber entschieden....(weil der ist billiger und widerspricht nicht) ....blablabla..... zu alt, zu weiblich, nicht deutsch genug oder....
Das kennst du alles sicher schon.

Mich haben sie mal (noch immer Männchen, Bj. 1961) in einer Absage als "Frau Fitzr" und "meinen späteren Kinderwunsch" angesprochen.
Zwei Zeilen tiefer kam dann ... "Flexiblität die wichtigste Eigenschaft" ... "männlich geprägte Branche" ... uwU (= und weiterer Unsinn).

1999, ich hatte vor, meinen damals noch gut laufenden Betrieb mit Blick auf Grubenschließungen und Entlassungen bei den nahen Industrien zu schließen, da der Einbruch absehbar war. Also meldete ich mich frühzeitig beim Arbeitsamt. So ziemlich das Erste, was ich dort zu hören bekam war "...in Ihrem Alter (ich war 38) sind Sie nicht mehr vermittelbar..."
Glücklicherweise hatte ich schon eine Zusage, musste aber bis zum 1.3. warten und nur 2 Monate Arbeitslosengeld beanspruchen.




 

Ich kann dir leider weder Job noch Ausbildung bieten, denn (wenn auch meine Webseite mehr daher machen sollte) es handelt sich bloß um einen winzigen Ein-Mann-Nebenerwerbs-Betrieb. Und jenes arme, kleine Männchen schafft es kaum, sich selber am Leben zu erhalten, geschweige denn Frau und Kinder!
Das geht garnicht, unmöglich, keine Chance!

Letztlich kann ich dir nur einen Tipp geben - den aber für Lau:
Bilde dich weiter, suche dir einen anderen Job oder wenigstens nicht im Saarland und - wenn du unbedingt dabei bleiben willst - möglichst eine/n Partner/in mit intellektuellem Hintergrund und SUUUUPER-Verdienst, Erbe, überfalle eine Bank oder zieh' um ins Kloster, da isses billiger.
Bayern ist ganz gut oder Ausland, da kann man einigermaßen davon leben. Denn in dieser Branche - zumindest hier im Saarland - ist es gerade noch möglich, als Single zu überleben. Hast'e Partner oder sogar Kinder, die auf dich angewiesen sind, überlebst entweder Du oder deine Ehe. Wenn du zu lange wartest, weder noch. Und die Kinder enden in der Gosse.

Glaub' mir! Ich mache diesen Job seit über 30 Jahren, kann nix anderes, bin also darauf angewiesen und sehe dieser Entwicklung lange Zeit zu.
Seit den 80er Jahren geht es mit dieser Branche immer weiter bergab, es wird immer schwerer, mit diesem Beruf zu überleben.
Heute - als "Branchenfossil" - habe ich keine Chance mehr, aus diesem Strudel nochmal raus zu kommen. Ich kann lediglich hoffen, daß unser Berufszweig kurz vor dem Aussterben noch mal eine Renaissance erlebt.
Spätestens danach kommen Elekto-Motorräder....

Such dir was Anderes.

so long

Gruß
Kasi




 

PS: Diesmal noch umsonst. Ab nächsten Monat muss ich auch für diesen Rat Geld nehmen. Ich brauch's halt.



Eieruhr

Druckbare Version